Außenpolitik

Ein großes Dankeschön an Gerhard Schröder für seine aufrichtigen Bemühungen um Frieden und Deutschlands Energiesicherheit. 

Er handelt damit eindeutig im Interesse unseres Volkes. In welchem Interesse agiert unsere Regierung?

Nord Stream 2 ist fertiggestellt und mit Gas befüllt. Diese mehr als 1.200 km lange Pipeline unter der Ostsee wurde jedoch aus politischen Gründen, d.h. auf Druck der USA, bislang noch nicht von der bundesdeutschen Netzagentur 'zertifiziert'.

Bereits im September 2021 legte die Betreibergesellschaft alle für die behördliche Prüfung notwendigen Unterlagen vor, d.h. die Pipeline ist seither fertig und betriebsbereit (https://www.bundesnetzagentur.de).

Im November 2021 wurde die Zertifizierung jedoch unter dem Vorwand vorläufig ausgesetzt, dass die Betreibergesellschaft ihren Sitz in der Schweiz hätte - und nicht in Deutschland. Was ist übrigens diesbezüglich mit Produkten von Nestlé, Novartis etc., die in Deutschland verkauft werden?

Um diesen vorgeblichen Einwand gegenüber der Zertifizierung von Nord Stream 2 zu entkräften, gründete die Nord Stream AG eine deutsche Tochtergesellschaft und kam allen Auflagen nach. Doch am 22. Februar 2022, d.h. bereits 2 Tage vor Kriegsbeginn in der Ukraine, wurde die Zertifizierung auf direkte Weisung des Bundeskanzlers gestoppt (https://www.tagesschau.de).

Dieser Stop durch den noch derzeitigen Bundeskanzler Scholz ist eindeutig ein rein politischer Willkürakt, der Deutschland massiv schadet. Wir sollten froh sein, russisches Gas so günstig und versorgungssicher bekommen zu können. 

Durch die Direktverbindung Russland - Deutschland fällt zudem bei beiden Pipelines Nord Stream 1 und 2 ein Mitreden und/oder Gas-Abzapfen von Ländern weg, durch welche andere innereuropäische Pipelines verlaufen. Dies erklärt die politische Dimension mancher EU- und Ukraine-Gegnerschaft gegenüber Nord Stream 1 und 2.

+++Schröder bestätigt weiteres Treffen mit Putin und will Inbetriebnahme von Nord Stream 2+++

Kommentareingabe ausblenden

2000 Zeichen stehen noch zur Verfügung


Renate Böhm
Petition "Nord Stream 2 unverzüglich in Betrieb nehmen"
Ich bin der Meinung, dass wir uns mit den Sanktionen gegen Russland selbst am meisten schaden.
Durch die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 und langfristige Versorgungsvert räge können wir den Energienotstand und die enormen Preissteigerung en abwenden. Die Zerstörung unserer Wirtschaft muss verhindert werden.
Aus meinem persönlichen Umfeld möchte auf die Probleme älterer Menschen hinweisen. Es gibt unzählige pflegebedürftige Menschen, die alleine in ihren Wohnungen leben. Diese Menschen können sich nicht selber helfen, wenn der Strom oder die Heizung ausfallen.
Gibt es eine Petition zu diesem Thema?

0
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.