Partei und Person

Dass die Medien wie auch der Verfassungsschutz immer wieder versuchen, eine 66-jährige Grossmutter als reale Gefahr für die Demokratie darzustellen, zeigt, auf, wie wenig man gegen die AfD tatsächlich in der Hand hat und wie groß die Verzweiflung sein muss, unsere AfD auf irgendeine Art und Weise dämonisieren zu müssen.

Für mich ändert sich nichts. Als erfahrener Ossi werde ich mich durch eine etwaige Beobachtung durch den Verfassungsschutz ganz sicher nicht beeindrucken lassen.

Ein Verfassungsschutz, der als eine Regierungsorganisation agiert, die vorwiegend zur Verfolgung Andersdenkender und zur Diskreditierung der Opposition eingesetzt wird, kann und darf für eine echte Alternative für Deutschland kein Maßstab und keine Grundlage für politisches Handel darstellen. Seine Einschätzungen dürfen für uns daher keine Rolle spielen.
2019 habe ich den Verfassungsschutz, wie Sie im verlinkten Beitrag sehen können, versehentlich beinahe als Staatssicherheitsdienst bezeichnet.

Inzwischen wissen wir, dass diese Bezeichnung keineswegs übertrieben war und der heutige bundesdeutsche Geheimdienst in seinem Fanatismus (eher wohl seinem Auftrag) seinem DDR-Pendant in nichts nachsteht.

Wenngleich uns die Entscheidung des Verfassungsschutzes nicht beeindrucken und uns bestenfalls ein müdes Lächeln abringen sollte, werden wir diese politische Willkür nicht unwidersprochen hinnehmen. Sofern Herr Strobl weiß, was in seiner Behörde so vorgeht, kann er sich schon einmal darauf einstellen, dass wir uns mit allen Mittel wehren und die Methoden des Verfassungsschutzes entlarven werden.

Ich stehe sogar heute mehr denn je zu meinen Aussagen der vergangenen Jahre, denn sie haben sich alle bestätigt und beweisen meine politische Weitsicht.

Ich bin und bleibe die „Oma für das deutsche Volk“.

 Hier gehts zum besagten Video, der betreffende Beitrag beginnt ab Minute 10.30 : https://www.ardmediathek.de

 

Kommentareingabe ausblenden

2000 Zeichen stehen noch zur Verfügung


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.