Innenpolitik

Nach 27 Einsatzjahren bei der Polizei Berlin hat Martin Schmidt (Name von der Redaktion anonymisiert) genug. Im Interview rechnet der Polizeibeamte im gehobenen Dienst mit einem System ab, das sich über das Gesetz stellt und Demonstrationen gewaltsam verhindert.

Zu diesem Artikel* habe ich einen Kommentar geschrieben:

Ich danke dem Berliner Polizisten für seine aufrichtigen und ehrlichen Worte. Er verdient meinen größten Respekt für seine Entscheidung, bei dem aktuellen Unrecht nicht mehr mitzumachen.

Ich war bei der Demonstration am 18.11.2020 in Berlin dabei, damals war ich noch Landtagsabgeordnete in Stuttgart, und wurde vom Wasserwerfer „getroffen“. Ich habe bei einigen Demos selbst Willkür und Gewalt erlebt. 

Niemals hätte ich eine solche Entwicklung in Deutschland für möglich gehalten. 

Jeder muss sich in dieser Situation bewusst sein, dass die Aussage gilt: „Wer schweigt, stimmt zu.“

Ich werde immer meine Meinung sagen und auch im Bundestag niemals schweigen. Mein großer Dank gilt dem Polizisten und allen Demonstranten für ihren Mut und ihr Engagement. 

Gemeinsam holen wir uns unsere Freiheit und unsere Grundrechte zurück. Aufgeben ist keine Option.

Dr. Christina Baum, MdB

*) Bitte lest den gesamten Artikel: https://www.vierte.online

 

 

Kommentareingabe ausblenden

2000 Zeichen stehen noch zur Verfügung


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.