Nachrichten

Nach langem Warten und Zittern ist es endlich soweit. Der „rechte“ Block hat den Auszählungskrimi bei der Schwedenwahl gewonnen - ein Hoffnungsschimmer an Europas Firmament. 

Erstmals in der Geschichte von Schweden wird es an den sogenannten rechtspopulistischen Schwedendemokraten kein Vorbeikommen geben und das ist auch gut so. Seit Jahrzehnten wurde das Land zu einer Vergewaltigungszentrale Europas gemacht. In Großstädten gibt es No Go Areas. 

Die Schwedendemokraten verlangen, dass ihr Land ein verschärftes Asylrecht bekommt und gelten als EU-skeptisch. Insgesamt also eine gesunde Grundlage, um Schweden wieder zu einem sicheren Ort für die Schweden zu machen.

Zu ihrem herausragenden Wahlsieg gratuliere ich Jimmie Åkesson und seinen Schwedendemokraten von ganzem Herzen.

Die sozialistische Regierungschefin hat zum Glück bereits ihren Rücktritt bekannt gegeben und somit ist der Weg frei für eine neue Regierung, die hoffentlich nur das Wohl der eigenen Bevölkerung im Sinne hat. Möge dieser Hoffnungsschimmer auch bald in  Deutschland sichtbar werden.

Süddeutsche: Schweden: Rechtes Lager gewinnt Parlamentswahl

 

Kommentareingabe ausblenden

2000 Zeichen stehen noch zur Verfügung


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.